WGS-Fonds

WGS-Fonds
In den 90er Jahren wurden viele Anleger überredet, ihr Geld in WGS-Fonds zu stecken. Sehr früh wurde klar, dass dieses Finanzmarktpodukt für private Anleger völlig ungeeignet war. Viele Anleger setzen heute auf juristische Unterstützung durch die TILP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, um Schadensersatzforderungen gegen die damaligen Vermittler duchzusetzen.

Schadensersatz für WGS-Fonds Nr. 24

Urteil - 14.02.2002 - OLG Stuttgart - 7 U 165/01br>Mit der Erstellung eines individuellen Berechnungsbeispiels durch den Vermittler einer Kapitalanlage kommt konkludent ein Auskunftsvertrag zustande. Die dem Anleger erteilten Informationen müssen richtig und vollständig sein und die Renditeberechnung in sich schlüssig und plausibel.

Urteil gegen WGS

Urteil - 08.12.2000 - LG Stuttgart - 24 O 389/00

24 O 389/00 verkündet am: 08.12.2000

Landgericht Stuttgart
Im Namen des Volkes
Urteil
In Sachen
[...] -Kläger-
Proz.Bev.: RAe Tilp & Kälberer, Einhornstraße 21, 72138 Kirchentellinsfurt
gegen
[...] -Beklagter-
Proz.Bev.: [...]