HRE-Aktionärsklagen - Kein Verkündungstermin im Januar 2010

Mit Beschluss vom 11.01.2010 hat die 22. Zivilkammer des Landgerichts München I den Termin zur Verkündung einer Entscheidung in Sachen Wefers ./. Hypo Real Estate Holding AG, Az. 22 O 783/09, vom 14.01.2010 aufgehoben. Neuer Verkündungstermin wurde auf den 04.03.2010 bestimmt.

Bekanntlich führt TILP Rechtsanwälte vor dem Landgericht München I über ein Dutzend Schadensersatzkklagen gegen die HRE. Darunter befindet sich auch das Verfahren des Klägers Wefers, in welchem ein dreistelliger Millionenbetrag aus abgetretenem Recht verschiedener institutioneller Investoren gefordert wird.

Mit den Aktionärsklagen werden verschiedene Schadensersatzansprüche gegen die HRE wegen einer Reihe kapitalmarktrechtlicher Verstöße im Zeitraum Juli 2007 bis Oktober 2008 geltend gemacht. Rechtsanwalt Andreas Tilp: „Unsere Klagen verlaufen plangemäß. Die jetzige Verlegung des Verkündungstermins ist vor dem Hintergrund der Anträge unserer Kanzlei auf Einleitung des Musterverfahrens nach dem Kapitalanleger-Musterverfahrensgesetz (KapMuG) zu sehen.“