Falsche Anlageberatung

Falsche Anlageberatung
Die Palette falscher Beratung ist vielfältig: U.a. verschwiegene Provisionen (Kickbacks), die Empfehlung nicht geeigneter Anlageformen, das Verschweigen oder Verharmlosen von Risiken oder auch Prospektfehler können eine Schadensersatzpflicht der Berater auslösen.

MS Deutschland „Traumschiffanleihe“ – Schadensersatzansprüche prüfen lassen

Nach Ansicht von Rechtsanwalt Marvin Kewe von TILP Rechtsanwaltsgesellschaft mbH besteht nun Handlungsbedarf für die Anleihebesitzer. Es sollte nunmehr die Prüfung von individuellen Schadensersatzansprüchen erfolgen. Hierbei sind vor allem Verjährungsfristen zu beachten, da Anlegern ansonsten der Rechtsverlust durch Zeitablauf droht.

MBB Clean Energy AG – Insolvenzverfahren eröffnet/Schadensersatzansprüche prüfen lassen

Die schlechten Nachrichten für die Anleihebesitzer DE000A1TM7P0; 6,25% MBB Clean Energy AG 13/19 reißen nicht ab. Die MBB Clean Energy AG hatte die Unternehmensanleihe erst 2013 begeben (ISIN DE000A1TM7P0, WKN A1TM7P). Bei einer Laufzeit bis 2019 wurden den Anlegern Zinsen in Höhe von 6,25 Prozent p.a. versprochen.