Constantin Medien AG, die ehemalige EM.TV, nach fast neunjähriger Prozessdauer erneut rechtskräftig zu Schadenersatz verurteilt.

Beschluss, 08.02.2010
OLG München - 8 U 2907/09 - Urteil 27 O 6495/01 damit rechtskräftig

Urteil des Landgericht München 27 O 6495/01 vom 30.03.2009 wird durch Berufungsrücknahme rechtskräftig.
Durch Rücknahme der Berufung durch die Constantin Medien AG sowie durch die Herren Dr. Nikolaus Becker, Thomas Haffa und Florian Haffa wurde das Urteil des Landgerichts München vom 30.03.2009 rechtskräftig, welches dem von TILP vertretenen Kläger Schadenersatz in Höhe von 16.584,60 € zuzüglich Zinsen seit 04/2001 zugesprochen hat. Der Kläger erwarb Aktien des ehemaligen Neuen-Markt-Unternehmens, weil er auf dessen - fehlerhafte - Ad-hoc-Mitteilung vom 24. August 2000 vertraut hatte, mit welcher unrichtige Halbjahreszahlen 2000 veröffentlicht wurden.

  Urteil 27 O 6495/01