Alexander Heinrich

Vita:

  • Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht

Tätigkeitsschwerpunkt:

  • Allgemeines und besonderes Bankrecht, insbesondere Kontoführung und Sicherungsrecht
  • Beraterhaftung
  • Grauer Kapitalmarkt
  • Immobilienrecht (Schrottimmobilien und Immobilienfonds)
  • Insolvenzrecht
  • Europäische Großschadensfälle
  • Wertpapiere

Mitgliedschaften:

  • Arbeitsgemeinschaft Bank- und Kapitalmarktrecht im DAV
  • DeutscherAnwaltVerein (DAV)
  • Gründungsmitglied des DIFin - Deutsches Informationsforum für Finanzdienstleistungen e.V.

Sprachen:

  • Deutsch, Englisch

Fachartikel des Autors

Widerrufsrecht bei Immobiliendarlehen nur noch bis 21.06.2016

Bislang galt ein so genanntes „ewiges Widerrufsrecht“ zu Gunsten der Verbraucher, wenn diese vor oder bei Abschluss eines Immobiliarkredites nicht oder nicht ordnungsgemäß von der Bank oder dem Kreditinstitut über das bestehende Widerrufsrecht informiert wurden.

Landgericht Bonn – Widerrufsbelehrung der DSL Bank aus dem Jahr 2005 war fehlerhaft

Das Landgericht Bonn hat in seiner Entscheidung 17 O 170/15 (noch nicht rechtskräftig) entschieden, dass die von der DSL Bank verwendete Widerrufsbelehrung fehlerhaft ist Ebenfalls sprach sich das Landgericht deutlich gegen eine Verfristung und Verwirkung des Widerrufsrechts aus.

Focus Online: Widerruf von Immobiliendarlehen gilt nur noch bis 21. Juni 2016

Auf den Seiten von Focus Online wird die aktuelle Thematik zum zeitlich begrenzten WIderrufsrecht aufgegriffen. Die Entscheidung des Bundestages vom 18. Februar 2016 beschneidet Verbraucherrechte und sorgt dafür, dass nunmehr Eile geboten ist. 

Die Ausübung des WIderrufrechts für sogenannte Altverträge, die zwischen September 2002 und Juni 2010 geschlossen wurden muss aufgrund der neuen Rechtslage nunmehr bis zum 21. Juni 2016 erfolgen.