Aktien und Zertifikate

Aktien und Zertifikate

Aktien sind Wertpapiere, welche unmittelbare Anteile an Aktiengesellschaften verkörpern, Zertifikate sind Schuldverschreibungen, die mittelbar auf die Entwicklung von Aktien oder anderen Basiswerte setzen und deren Wertentwicklung von der Entwicklung dieser Basiswerte abhängt. Aus Sicht des Anlegerschutzes können Käufe von Aktien und Zertifikaten immer dann relevant werden, wenn der Anleger vor dem Erwerb solcher Wertpapiere über die Risiken, die diesen immanent sind, nicht zutreffend und vollständig aufgeklärt wurde oder wenn die Wertpapierinvestition etwa nicht mit dem individuellen Sicherheitsbedürfnis des Anlegers vereinbar war. TILP hat insbesondere auf Basis der Erkenntnisse im KapMuG-Verfahren gegen die Deutsche Telekom einen großen Erfahrungsschatz im Umgang mit hohen Anlegerverlusten aus Wertpapiergeschäften - auch im Bereich der spektakulären Massenschadensfälle.

Telekom-Prozess: TILP führt Anleger zum Sieg - OLG Frankfurt erlässt Musterentscheid

Pressemitteilung

Telekom-Prozess: Musterklägerkanzlei TILP führt Anleger zum Sieg gegen die Deutsche Telekom AG – OLG Frankfurt erlässt Musterentscheid – 200 Millionen EUR an Schadenersatzzahlungen sind für über 17.000 Kläger in konkreter Reichweite

Frankfurt a.M./Kirchentellinsfurt, 30.11.2016

Handelsblatt Online zu Verlusten bei Aktien der Volkswagen AG

Auf den Seiten des Handelsblattes erfahren Sie, warum den Aktionären der Volkswagen AG Schadensersatzansprüche zustehen. 

Lesen Sie hier den Bericht auf den Seiten des Handelsblatt: http://unternehmen.handelsblatt.com/vw-aktie-verlust.html

Stellungnahme zum Gesetzentwurf der Bundesregierung - 1. FiMaNoG

Pressemitteilung

Erstes Finanzmarktnovellierungsgesetz: Finanzausschuss des Deutschen Bundestages bestellt Rechtsanwalt Andreas W. Tilp zum Sachverständigen für die öffentliche Anhörung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung am 14. März 2016.

Kirchentellinsfurt, 11.03.2016