8. Verhandlungstag im HRE-Verfahren

Im Kapitalanlegermusterverfahren der Anleger gegen die HRE vor dem Oberlandesgericht München ergab sich am Donnerstag, dem 25.09.2014 als achten Prozesstag, dass der Senat unter dem Vorsitzenden Richter Guido Kotschy weiterhin für einen bestimmten Zeitraum die Grundlage für Schadenersatzforderungen der Aktionäre sieht. Nach vorläufiger Einschätzung des Gerichts wusste das Unternehmen bereits im Laufe des zweiten Halbjahres 2007 von Belastungen aus der US-Finanzkrise, informierte die Anleger aber erst Mitte Januar 2008 darüber. Der Vorsitzende Richter warb erneut vergeblich für eine gütliche Einigung zwischen beiden Seiten. "Wir regen das noch einmal an, aufgrund der bisherigen mündlichen Verhandlung."